Uncategorized

Biologisch abbaubare Lösungen bei Waschbeckenverstopfung

Ist das Waschbecken verstopft, sind Haare am unteren Bereich des Siphons hängengeblieben und Seifenreste, Barthaare, Kosmetikreste sammeln sich an, bis gar nichts mehr geht. Was tun? Wer etwas auf seine Gesundheit und die Umwelt hält, verwendet keine chemischen Abflussreiniger, die auch Schäden an Plastikrohren verursachen können.

Umweltschonende Hausmittel  

Bei leichter Verstopfung genügen oft altbewährte Hausmittel wie Backpulver und Essig. Und so geht es: Bis zu 4 EL Backpulver in den Abfluss kippen und sofort mit ½ Tasse Essigessenz nachspülen. Wenn sich das gewählte Hausmittel vermischen, hört man ein Sprudeln – es wirkt! Sind keine Geräusche mehr hörbar, heißes Wasser in den Abfluss gießen.

Weitere Hausmittel sind Cola und Natron. Hier gilt dasselbe, nach dem Eingießen 15 bis 30 Minuten warten und anschließend 1 Liter kochendes Wasser in den Abfluss gießen.

Biologisch abbaubarer  flüssiger Rohrreiniger

Inzwischen gibt es auch biologisch abbaubare Rohrreiniger, die einfach zu handhaben sind und bei leichten und schweren Verstopfungen helfen.

  • Flüssige, umweltschonende Reiniger wirken gründlich und effektiv.
  • Flüssigkeit hat gegenüber dem Granulat den Vorteil, dass es beim Eingießen weder spritzt noch sprudelt.
  • Biologisch abbaubare, flüssige Rohrreiniger greifen die Kunststoffrohre nicht an, sind daher schonender.
  • Flüssiger Reiniger ist praktischer, denn er muss nicht verdünnt werden, ist also gebrauchsfertig.

Mechanische Mittel gegen Verstopfung

Die Saugglocke ist die bekannteste mechanische Rohrreinigungsmethode und richtig angewandt funktioniert sie recht gut. Bevor man mit den Pumpbewegungen beginnt, muss immer eine Handbreit Wasser im Waschbecken sein. Eine weitere Methode ist die Abflussspirale, Metalldraht oder die Siphonentfernung. Diese Varianten erfordern ein bestimmtes handwerkliches Geschick, damit der Schaden nicht noch größer wird.

Professioneller Einsatz mit umweltbewussten Methoden

Wenn zusätzliche Rohrschäden durch falsche Handhabung entstehen, alte, verkalkte oder beschädigte Leitungen bestehen, kommt der Fachmann zum Einsatz. Der Profi erforscht bei der Kanalreinigung zuerst mit einer TV- Kamera die Ursache. Bei horizontalen Leitungen wird eine Hochdruckreinigung, mit Wasser vorgenommen. Eine weitere Möglichkeit ist das Elektromechanische Bohren, dabei werden hartnäckige Schmutzablagerungen wie Kalk-, Fettablagerungen und anderes, umweltfreundlich entfernt. (ohne chemische Zusätze)

Vorbeugen mit einfachen Tipps gegen Verstopfungen

Damit die Verstopfung des Waschbeckens gar nicht erst entsteht, gibt es einige Tipps vom Fachmann.

  • Haare und andere Reste sofort entfernen
  • Das Waschbecken nach jeder Benutzung nachspülen
  • Sieb beim Baumarkt kaufen und über Abfluss legen oder gleich montieren

Spezialtipp vom Profi:

Einmal pro Woche 2 – 3 Minuten lang mit heißem Wasser spülen. Jedoch vorher das Waschbecken möglichst voll machen, damit eine hohe Fließgeschwindigkeit entsteht. Somit werden auch die Rohrleitungen an der Wand ausreichend erwärmt und gereinigt.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.