Tofino. Foto: Alexandra Mölleken
Aktuelles Alltag Kultur

Vancouver Island – Surfer’s Paradise Tofino

Wilde Strände, unberührte Natur und tiefgrüne Wälder prägen das Landschaftsbild der Westküste Vancouver Islands. Etliche Kilometer führt eine einzige Straße durch den Regenwald quer über die Insel, bis man sich endlich dem Ziel nähert: Tofino. Ein absolutes Surfer’s Paradise.

Sonne ist hier nur selten gesehen, hier, an der wilden, kanadischen Küste am Pazifik. Wenn sie die Wolken zur Seite schiebt, erstrahlen Strand, Camping Platz und Regenwald in leuchtenden Farben. Dann lockt es auch Wasserscheue und Schlechtwetter-Muffel ins kühle Nass.

Verewigt an einem Holztisch: Kronkorken aus Tofino. Foto: Alexandra Mölleken.
Verewigt an einem Holztisch: Kronkorken aus Tofino. Foto: Alexandra Mölleken.

Aber meist tauchen Nebel und Wolken das kleine Paradies in mystische Atmosphäre. Und genau diese macht den Charme Tofinos aus. Genau deshalb zieht es unzählige Urlauber und Einheimische in den kleinen Ort am wilden Pazifik. Und genau deshalb machte auch ich auf einem Road Trip über Vancouver Island einen Zwischenstopp in Tofino.

Flipflops, Shorts und ein halb angezogener Neo liegen hier besonders im Trend. Anders angezogen fällt man hier nämlich auch ziemlich schnell auf. Also schlüpfte ich auch in einen Neoprenanzug, um mich dem Flair Tofinos auch äußerlich völlig hinzugeben.

Unser Zeltplatz auf einem Camping Platz inmitten des kanadischen Regenwaldes. Foto: Alexandra Mölleken.
Unser Zeltplatz. Foto: Alexandra Mölleken.

Passend dazu wählten meine Mitreisenden, eine Freundin und ein kanadisches Pärchen, das wir zuvor in Victoria kennengelernt hatten, den perfekten Camping Platz. Dort erhielten wir zu unserem Glück auch noch den ultimativen Zeltplatz:

Direkt am Strand – unter einem Dach aus Baumkronen und zwischen wild-wuchernden Pflanzen – bauten wir unser Zelt auf. Zu dem Zeitpunkt wussten wir noch nicht, dass das ziemlich unnötig war, da wir die kostbare Zeit in Tofino nicht wirklich mit Schlaf verbringen würden. Stattdessen würden wir bis tief in die Nacht mit neuen Freunden und Bekannten aus der ganzen Welt bei einem Lagerfeuer auf dem Zeltplatz sitzen und später am Strand Sternschnuppen über dem Pazifik bewundern.

Wo Bach und Meer eins werden... Foto: Alexandra Mölleken.
Wo Bach und Meer eins werden… Foto: Alexandra Mölleken.

Das Gefühl ist einfach zu wunderbar, barfuß auf dem feuchten, weichen Waldboden entlang zu stapfen, bevor man seine Zehen in den kühlen Sand am Fuße der Holztreppe steckt.

Diese unberührte Natur lädt zu langen Strandspaziergängen ein, bei denen man dank der frischen Meeresbriese einen freien Kopf bekommt. Hier fließen Bäche aus dem Regenwald über den Sandstrand bis ins Meer hinein, große Felsbrocken liegen quer verteilt und vermooste Äste lassen die Mystik dieses Ortes perfekt werden. Also, Schuhe aus, Augen auf und diese eindrucksvolle Natur mit allen Sinnen genießen.

Farbenfrohe Surfboards. Foto: Alexandra Mölleken.
Farbenfrohe Surfboards. Foto: Alexandra Mölleken.

Was darf aber in einem „Surfer’s Paradise” nicht fehlen? – Natürlich, Surfer und Surfboards. Also machten wir uns auf den Weg zu einem Verleih, um einen ganzen Tag lang Besitzer von Surfbrettern zu sein und uns zu den anderen Wasserratten im Pazifik zu gesellen.

Nicht zu vergessen: Neo und Surfschuhe, um bei den eisigen Wassertemperaturen von knapp über der Zehn-Grad-Marke nicht zu erfrieren.

Zunächst wärmten wir uns bei einem gemeinsamen Warm-Up am Strand auf, bevor wir uns voller Euphorie in die Fluten stürzten. Dann waren jede Angst und Zweifel mit einem Mal verflogen. Jetzt regierten Spaß, Mut und Action.

Long Beach. Foto: Alexandra Mölleken.
Long Beach. Foto: Alexandra Mölleken.

Sofort knüpfte man Kontakte im Wasser, während man zusammen mit anderen Surfern auf das nächste Set wartete, um mit der nächsten Welle gen Strand zu steuern. Nicht nur auf dem Wasser, sondern überall war ich jedes Mal aufs Neue überwältigt, wie herzlich, offen und freundlich die Kanadier und Menschen waren, die wir kennenlernten.

Mein Resümee: Eindrucksvolle Landschaften, unberührte Natur, mystische Wälder, wundervolle Menschen, leckeres Essen und eine unvergessliche Zeit im Surfer’s Paradise an der kanadischen Pazifikküste auf Vancouver Island.

Tofino, I’ll be back one day – for sure!!! Thank you for having us.

Treibholz-Tofino. Foto: Alexandra Mölleken.
Treibholz-Tofino. Foto: Alexandra Mölleken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.