“You blocked me on Facebook – and now you’re going to die”: Warum wir es uns überlegen sollten, die Freundesliste zu reduzieren

Der Schritt, jemanden aus seiner Freundesliste zu löschen, sollte nicht aus Ignoranz gemacht werden. Foto: Oli Dunkley/flickr.com unter CC-BY-NC
Der Schritt, jemanden aus seiner Freundesliste zu löschen, sollte nicht aus Ignoranz gemacht werden. Foto: Oli Dunkley/flickr.com unter CC-BY-NC

Es ist 2015. Das 21. Jahrhundert. Man sollte meinen, dass mittlerweile alle auch in diesem angekommen sind. Doch dann braucht es nur einen Klick auf seinem Smartphone oder Tablet und man liest die neuesten Sorgen, Problemchen und Meinungskundgebungen der sogenannten “Netties”. Mitglieder der Gruppe “Nett-Werk”. In fast allen Großstädten vertreten. “You blocked me on Facebook — and now you’re going to die”: Warum wir es uns überlegen sollten, die Freundesliste zu reduzieren weiterlesen

Und jährlich kommt das Sommerloch

Bild: Moyan Brenn/flickr.com unter CC BY 2.0
Bild: Moyan Brenn/flickr.com unter CC-BY

Wenn die Politiker in der Sommerpause ihre Koffer packen und in Richtung Süden ziehen, stellt sich der Presse eine Frage: Worüber schreiben wir nun? Das wohl beliebteste Thema ist der Kampf zwischen Mensch und Tier – letztere scheinen den unteren Platz in der Nahrungskettte nicht immer akzeptieren zu wollen. Und jährlich kommt das Sommerloch weiterlesen

Juli 2015: MedienMachtJournalismus

Collage
MedienMachtJournalismus. Foto: Montage von Daniel Kopp

In der Juli-Ausgabe widmet sich der Medienblick den vielfältigen Verbindungen zwischen Medien und Politik, Macht und Journalismus. In Kooperation mit einer Exkursion der Medienwissenschaft Bonn berichten wir auch aus dem Zentrum der Macht: Berlin. Juli 2015: MedienMachtJournalismus weiterlesen

Arm, aber mächtig

Die krönende Viktoria an der Spitze der Siegessäule (Bild: Romén Trujillo)
Viktoria an der Spitze der Siegessäule (Bild: Romén Trujillo)

Berlin ist die Haupstadt von Deutschland und auch ein sehr wichtiger Ort für die meisten europäischen Beschlüsse. Die Stadt kann aber auch rebellisch und sehr arm sein. Sie ist anders. Berlin aus der Sicht eines Erasmusstudenten. Arm, aber mächtig weiterlesen

Instagram – Zwischen Information und Sensationsgier

"Bitte Lächeln!" - Foto: Tyne & Wear Archives & Museums
“Bitte Lächeln!” – Foto: Tyne & Wear Archives & Museums/Flickr commons

Auf der Fotoplattform Instagram werden täglich rund 70 Millionen Bilder hochgeladen. Unter den Fotos befinden sich viele von aktuell spannenden Ereignissen. Durch das Veröffentlichen bestimmt die Firma die Nachrichtenagenda auf folgende Weisen mit. Instagram — Zwischen Information und Sensationsgier weiterlesen

Architektur der Medien

Die Projektion am Axel-Springer-Haus ist 180 Quadratmeter groß © Axel Springer SE
Die Projektion am Axel-Springer-Haus ist 180 Quadratmeter groß (© Axel Springer SE)

Wer vor dem Axel-Springer-Hochhaus in der Rudi-Dutschke-Straße steht, der muss seinen Kopf weit in den Nacken legen. Denn die 78 Meter hohe gläserne Fassade reicht weit in den Berliner Himmel. Die Printprodukte des Medienriesens finden eine breite Leserschaft. Vor allem die Tageszeitung “BILD” mit einer Auflage von über 2,2 Millionen Exemplaren.

Architektur der Medien weiterlesen

Tilo Jung – „Jung & naiv“ in der Bundespressekonferenz

Grimme Online Award 2014. Preisträger Tilo Jung im Gespräch mit Anja Backhaus.Bild: Grimme Online Award/flickr.com unter CC-BY-ND-NC
Grimme Online Award 2014. Preisträger Tilo Jung im Gespräch mit Anja Backhaus. (Bild: Grimme Online Award / flickr.com unter CC-BY-ND-NC)

Tilo Jung revolutioniert mit seinem Video-Blog “Jung & naiv – Politik für Desinteressierte“ den Journalismus auf Youtube. Seit 2015 berichtet der 29-Jährige zudem von der Bundespressekonferenz. Wir waren dabei und wagen ein Porträt über sein Auftreten.

Tilo Jung – „Jung & naiv“ in der Bundespressekonferenz weiterlesen

Mit Humanismus gegen Elend: Das Zentrum für Politische Schönheit

Marsch der (Un-)Entschlossenen in Berlin. Bild: Leif Hinrichsen/ flickr.com unter CC-BY-NC 2.0
Marsch der (Un-)Entschlossenen in Berlin. (Bild: Leif Hinrichsen/ flickr.com unter CC-BY-NC 2.0)

Die Aktivisten kämpfen mit „Menschlichkeit als Waffe“. Dass das kontroverse Reaktionen hervorruft, hat ihre jüngste Aktion „Die Toten kommen“ wieder einmal gezeigt. Mit Humanismus gegen Elend: Das Zentrum für Politische Schönheit weiterlesen

“Du bist nicht Dein Job!”

New York
New York – Das “Business Paradies” Foto: Carl-Ernst Stahnke/pixelio.de

“Und, was machst Du so?” – eine oft gestellte Small-Talk-Phrase und für viele Menschen eine nervige Frage. Denn, was wir eigentlich damit meinen: Was ist dein Beruf? Was ist dein Sinn und Zweck auf dieser Welt? Aber, sagt der Beruf wirklich schon alles über uns aus?
“Du bist nicht Dein Job!” weiterlesen

Iran – ein Land zwischen Tradition und Moderne

Moschee in Kermanshah, Iran Bild: Shaghayegh
Moschee in Kermanshah, Iran
Bild: Shaghayegh

Eine junge Deutsch-Iranerin berichtet über ihre Reise in die Vergangenheit und das moderne Leben im Iran. Sie spricht über die engen Familienbande, das Verhältnis von Männern und Frauen und die vielen Unfreiheiten, die immer mehr junge Menschen ins Ausland treiben. Iran — ein Land zwischen Tradition und Moderne weiterlesen

Wie frei sind Medien heute?

Bundesarchiv, Bild 146-1990-032-29A / CC-BY-SA
Bundesarchiv, Bild 146-1990-032-29A / CC-BY-SA

Eines der Dinge, die im Westen noch relativ gut funktionieren, sind die Medien. Wenn es einmal mehr der Politik an Inhalten mangelt, oder aber die Exekutive in maßloser oder korrupter Manier ihre Befugnisse missbraucht, konnte man auf die Medien als vierte Gewalt zählen, um diese Verfehlungen zumindest aufzudecken und anzuprangern. Wie frei sind Medien heute? weiterlesen