P1020207
Aktuelles Alltag Frauenfrage - Kolumne Gesellschaft

Männer essen kein Gemüse, Frauen kein Fleisch

Kommt euch das bekannt vor? Wenn ja, dann habt ihr sicherlich schon die Werbung von Edeka gesehen, die uns zeigt, was Er grillt und was Sie grillt, oder auch nicht.

„Frauenfrage“ eine Kolumne von Louisa Albrecht

Auf der Männerseite sehen wir Fleisch, auf der Frauenseite Gemüse.
Daneben steht „Grillen für ihn“ „Grillen für sie“, alternativ ist auch das übliche Symbol für männlich beziehungsweise weiblich zu sehen.

18157358_1308104352598729_1720092793415886815_n

Was genau will Edeka mir eigentlich damit sagen? Sollen, dürfen nur Männer Fleisch essen? Ist Gemüse unmännlich?
Ja, es sind mehr Frauen als Männer Vegetarier, aber ist das schlimm, wenn Männer Vegetarier oder sogar Veganer sind?

Ich behaupte mal: Nein! In Industrieländern wie Deutschland ist der allgemeine Fleischverbrauch extrem hoch, wenn sich jemand dagegen entscheidet, dem weiter zu folgen, ist das vollkommen okay. Meistens sind es nun mal Frauen- und? Dass lange Haare ja auch eher typisch für Frauen sind, hindert Metalheads ja auch nicht daran, ihre eigene  Haarpracht wachsen zu lassen.

In meinen Augen ist diese „für ihn“, „für sie“ Sache völlig unnötig und verstärkt nur gesellschaftliche Klischees. Es wird behauptet, es sei unmännlich, kein Fleisch zu essen, aber was ist falsch daran, beim Grillen mal an die Tiere zu denken? Was ist unmännlich daran, seinem Körper ein paar saftig gegrillte Vitamine zu geben?

Warum kann nicht wenigstens das Essen genderklischeefrei bleiben, wenn wir schon Tag für Tag lernen, dass Jungs kein rosa tragen dürfen und Autos nichts für Mädchen sind?
Tag für Tag bestätigen sich viele Menschen gegenseitig, wie tolerant sie doch seien und dass Frauen ja vollkommen gleichberechtigt sein. Wenn das so ist, warum sollen wir dann etwas anderes essen? Warum werde ich dann jeden Tag mit „Geschlechterspezifischer“ Werbung zugedröhnt, die genau jene Stereotype unterstützt, die wir doch angeblich abgeschafft haben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.