nature-3209989_1280
Aktuelles Alltag Gesellschaft Kultur Studentenleben

Filmtipp des Monats – „Tomorrow – die Welt ist voller Lösungen“

Ostern steht quasi vor der Tür und wie könnte man die Ferienzeit besser nutzen als mit einem ausgediegenen Filmabend?! Genau aus dem Grund stelle ich Euch heute meinen Filmtipp des Monats vor, der das Thema Nachhaltigkeit aus fünf Perspektiven beleuchtet.

In dem Dokumentarfilm „Tomorrow – die Welt ist voller Lösungen“ macht sich ein Team auf die Suche nach innovativen Lösungen für unsere gegenwärtigen Probleme des Klimawandels, der wachsenden Politikverdrossenheit, aber auch der steigenden Abhängigkeit von Monopolen, die mehr Macht und Geld zur Verfügung haben als ganze Staaten. Insgesamt werden fünf verschiedene Ebenen unter die grüne Lupe genommen, die alle deutlich verbessert werden könnten, wenn das Thema Nachhaltigkeit stärker berücksichtigt würde. Dazu gehören:

Landwirtschaft

Energie

Wirtschaft

Demokratie

Bildung

Das Gute hierbei ist: Alle im Film aufgezeigten Beispiele gibt es schon und funktionieren! Man muss es halt nur aktiv angehen und nicht darauf warten, dass ein Impuls aus der Politik kommt!

Um Antworten auf die Fragen zu finden, die unser Leben in naher Zukunft bestimmen werden, reisten die Schauspielerin Mélanie Laurent und der Aktivist Cyril Dion in zehn Länder und wurden Zeugen davon, wie die neuen Konzepte praktisch umgesetzt werden. Aus meiner Sicht macht der Film mehr als deutlich, dass Nachhaltigkeit nicht mit Verzicht und Aufwand verbunden ist, sondern wahnsinnig viele Chancen bietet und eine echte Bereicherung für unser Leben als auch das Leben der nachfolgenden Generationen sein kann. Und ich bin froh, dass sich die Filmemacher nicht von den unzähligen Negativschlagzeilen bezüglich unserer Zukunft entmutigen ließen, sondern losgegangen sind, um jedem zu zeigen, dass uns keine Apokalypse droht, wenn wir jetzt unser Leben ein wenig umkrempeln.

Interessiert? Dann geht’s hier zum Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=lJy_tAm9IJQ!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.