Ein verliebtes Pärchen
Bild: pixabay.com

Februar: Beziehungen

Ob zum Valentinstag, wegen des süßen Tinder-Typens oder weil man Karneval ein paar Wikinger abschleppen möchte – unser Februar dreht sich um Beziehungen! Egal ob zwischen Holzpuppen oder mit unserem Lieblingsheißgetränk.

Hach, Februar. Zwischen Schneematsch und Klausuren verbirgt sich doch ein alter Romantiker. In keinem anderen Monat schmiegen sich so viele fremde Körper zwischen Bierlachen und Schunkelmusik aneinander. Nie sonst drängen sich so viele Verliebte mit verrutschten Katzenöhrchen und verwischtem Clownsgesicht in abgelegene Bahnhaltestellen. Karneval – das Fest der Liebe. Aber der Februar kann noch mehr: Am 14. bekommen auch eingerostete Langzeitbeziehungen wieder neuen Antrieb – Da wird eine Pizza für Zwei bei Tuscolo bestellt, ein Eimer rote Rosen erworben und der Teddy als Symbol ewiger Liebe in die Arme der Angebeteten gedrückt.

Kurz: Der Februar ist der Monat der Beziehungen. Wer aber keine Beziehung zu befeiern hat und auch nicht viel von Bierfahnen beim Küssen hält, hat ein Problem. Unsere Autorin Nathalie hat sich daher ins Terrain der Dating-Apps gewagt und erzählt, ob mehr als ein Kaffee oder One-Night-Stand drin ist. Kaffee… Eigentlich reicht auch ein Date nur mit ihm, sagt zumindest Nadine in ihrer Liebeserklärung an die braune Brühe.

Was für Beziehungen einsame Holzpuppen zueinander haben, erklärt Lena in ihrer Rezension zu “Anomalisa“, während Bianca in sich geht und erzählt, warum es manchmal auch schön ist, einfach sich selbst zu lieben. Das könnte auch Nadine helfen, die sich mit 25 die Frage stellt, ob sie langsam alt wird.

Ein Thema, über das dieser Tage ausgiebig diskutiert wird, ist die Flüchtlingspolitik, der wir in diesem Monat eine Sonderausgabe mit dem Titel Neues Land – neue Heimat, widmen.

Viel Spaß beim Stöbern und Lesen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>