Instagram, der Endgegner der Fotografie

 

 

Ohne Instagram und mit Instagram. Aus dem 08/15 Fensterblick wird ein farbintensives Frühlingserwachen. Foto: lottebe

Kevin Systrom und Mike Krieger liebten alte Polaroid Kameras. Die Kamera fing den Augenblick auf eine magische Weise ein und heraus kam eine Art Telegramm, das die Menschen und ihre gemeinsamen Erlebnisse miteinander verband. Für immer. Sie konnten die Bilder an ihre Kühlschränke oder in ihre Tagebücher kleben. Und wann immer ihnen danach war, sich in diesen einen Moment zurückfallen zu lassen. Wie schön. Was ihnen nicht so gut gefiel, war die Tatsache, dass man für schöne Fotos meistens viel schweres Equipment und eine jahrelange Ausbildung, in der man geprüft wurde, mitbringen musste. Wie blöd. Also erfanden die beiden Jungunternehmer den Fotodienst Instagram.

Instagram, der Endgegner der Fotografie weiterlesen

Mit einem Lachen auf den alltäglichen Irrsinn reagieren

Bild: spiegelonline.de, Logo der SPAM

Die SPAM, Teil des Spiegel-Online-Magazins, stellt einen populären Teil der im Internet dargestellten Satire dar. Martin Sonneborn, Redaktionsmitglied der SPAM, hat sich ein paar Fragen des Medienblicks gewidmet und für uns beantwortet. Mit einem Lachen auf den alltäglichen Irrsinn reagieren weiterlesen

“Film Nerds aufgepasst”

Bild: www.titanic-magazin.de/wallpapers.html, Eines der vielen satirisch-angehauchten Wallpaper zum Herunterladen für die Leser der "Titanic".

 

…so heißt es in einem der neu erschienenen Artikel im Satiremagazin “Titanic”. Der Artikel zeigt die größten “Patzer”, die bei deutschen (Film-)Synchronisationen passiert sind. Unser Blick des Tages.

Satire

 

 

Satire - Denver
katieflossom / flickr.com

Überall hört man, dass wir im “Zeitalter des Zynismus” leben. Einerseits sorgen die vielfältigen medialen Partizipationsmöglichkeiten für die schnelle Verbreitung zynischer und satirischer Filme, Aphorismen oder Aktionen. Vor allem die Satire-Partei “DIE PARTEI”, SPAM oder Online-Satiremagazine wie “Der Postillon” profitieren von der kostengünstigen Möglichkeit, ein Forum für ihre Aktionen aufzubauen. Andererseits ist die heute unbeschränkt mögliche Gesellschaftskritik für einen politisch Interessierten das Non-Plus-Ultra, auch Literatur und Film werden oft an diesem Maßstab gemessen. In diesem Umfeld spielt die Satire natürlich eine bemerkenswerte Rolle. Wir wollen uns in dieser Ausgabe mit den verschieden Möglichkeiten und der Geschichte von Satire beschäftigen.

 

Satire weiterlesen

Ein Interview mit der Postillon

 

Logo des Postillon

Der Postillon, Namensgeber des satirischen Online-Magazins, war der Gespannführer einer Postkutsche, die vor allem zur schnellen Briefbeförderung eingesetzt wurde. So steht auch das Magazin für schnelle, objektive und investigative Nachrichten. Wir haben ein Interview mit Herrn Sichermann, der den “Postillon” ins Leben gerufen hat, geführt. Ein Interview mit der Postillon weiterlesen